Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    17.11.2018 - 18:45 Uhr

  

Brake.„Wir wollten in diesem Jahr die Gewinne attraktiver als in den letzten Jahren gestalten“, sagt Ilona Horfrichter von der Braker Touristik. Und dies ist auch gelungen. Im Gegensatz zu...

weiterlesen...

 
Ovelgönne. Der Förderverein Lebensräume e.V. lud kürzlich  zur Projekteröffnung in den „König von Griechenland“ in Ovelgönne ein. Der denkmalgeschützte Traditionsgasthof bleibt durch das...

weiterlesen...

 

Songs von Elvis und Pete Seegers

 


Ist am 16. September in der Seefelder Kirche zu Gast: das Frauen-Vokalensemble. Bild: pv
Seefeld. Das Jahreskonzert 2018 des Frauen-Vokalensembles findet am Sonntag, 16. September, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche Seefeld statt. Es ist eine bewährte Tradition, dass der 2004 gegründete Chor und seine Leiterin Heide Sauer musikalische Gäste einladen, diesmal den Posaunenchor der evangelischen Kirche Varel. Das beliebte Bläserensemble, das pro Jahr etwa 70 Auftritte absolviert und zuletzt 2010 in Seefeld mitwirkte, konnte 2017 auf stolze 90 Jahre seines Bestehens zurückblicken. Seit 25 Jahren wird der Posaunenchor von Michael Karußeit geleitet.   
Das abwechslungsreiche Programm umfasst im vokalen Teil zwölf geistliche Chorlieder, die überwiegend aus Deutschland und dem angelsächsischen Raum stammen. Darunter sind populäre Titel wie Pete Seegers „Turn, turn, turn!“, basierend auf einem Text des Alten Testaments und zum Welthit geworden durch die Rockband „The Byrds“.  
Berühmt ist auch Elvis Presleys „Where no one stands alone“. Der bewegende Song des US-Popstars wurde bereits mehrfach von den 14 Sängerinnen interpretiert und gehört zu den Lieblingsliedern des Vokalensembles und seines Publikums. Mit seinen Konzerten möchte das Vokalensemble „Zuversicht und Hoffnung vermitteln“, und so darf in dem Titel „Keep on the sunny side of life“ eine Art Motto des kleinen Chores aus der Wesermarsch gesehen werden. Der vom Sound der Country-Musik und des Gospels geprägte Song mit Wurzeln im 19. Jahrhundert wurde von vielen Musikern interpretiert, unter anderem von der Country-Legende Johnny Cash.
Nicht weniger vielseitig ist die Titelliste der Vareler Posaunisten, die an diesem Tag ebenfalls zu Gast sind. Nach der Begrüßung mit „Welcome“ und dem „Seefelder Kirchenblech-Blues“ folgen weitere Stücke, darunter allseits bekannte Ohrwürmer wie „O happy day“ und „O when the saints“. Auch ein Bläser-Arrangement von „Amazing Graze“ erklingt in der Seefelder Barockkirche. Nicht wenige Zuhörer werden dabei an die kürzlich verstorbene Soul-Sängerin Aretha Franklin und ihre leidenschaftliche Interpretation dieses ergreifenden Gospels erinnert werden. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die musikalische Arbeit wird gebeten. Wie in den vergangenen Jahren lädt das Vokalensemble im Anschluss an das etwa 80 Minuten dauernde Konzert alle Besucher zu einem kleinen Imbiss und Gesprächen ein.

Artikel vom 07.09.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 18.11.2018


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum