Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    25.03.2019 - 21:26 Uhr

  

Die NGG Oldenburg-Ostfriesland beruft sich dabei auf Angaben des Statistischen Bundesamtes, das die Beherbergungszahlen der deutschen Reisegebiete ausgewertet hat. Danach kam die Tourismus-Region...

weiterlesen...

 
Nordenham.  Hella Brehmer, geboren und aufgewachsen bei Nordenham, verbrachte zwanzig Jahre in Vancouver. 2000 kehrte sie nach Deutschland zurück und lebt seitdem in Berlin. „Das letzte Dorf vor...

weiterlesen...

 

Skurriles Theater zum Abschluss der Spielzeit

Von Horst Haß


Das Probenfoto zeigt die vier Akteurinnen (von links) Sarah Harms, Elke Moorbeck-Böse, Pia Sandfeld und Frederike Gomilar im Parkhaus des Einkaufszentrums.Bild: Haß

Brake. Die Spielzeit 2018/2019 der Niederdeutschen Bühne Brake (NDB) neigt sich schon wieder dem Ende zu. Aber einen „Kracher“ gibt es noch! Am Freitag, 22. März um 19 Uhr, ist Premiere von „Tussipark“ auf der Forumsbühne im BBZ in Brake. Die Karaoke-Komödie von Christian Kühn, ins Niederdeutsche übertragen von Markus Weise, wird von Regisseur Ullrich Matthaeus, der bereits zum dritten Mal in Brake tätig ist, in der ganzen Bandbreite des skurrilen Theater-Genres auf die Bühne gebracht.
Frei nach dem Motto: „Männer sind wie Zähne, erst kriegt man sie schlecht und wenn man sie hat muss man sie pflegen oder sie verursachen Beschwerden“ denken auch vier Frauen, die sich am Samstagabend, kurz vor Geschäftsschluss im Parkhaus eines Einkaufszentrums begegnen. Es handelt sich um die gestresste Hausfrau und Mutter Grit (gespielt von Frederike Gomilar), die gerade entlassene Verkäuferin und Karaoke-Fan Jennifer (Elke Moorbeck-Böse), die Geschäftsfrau Pascaline (Pia Sandfeld) und Wanda (Sarah Harms), die sich nach ihrer geplatzten Hochzeit im Parkhaus verschanzt hat. An diesem Abend ist für die Vier alles erlaubt: kalorienreiche Riesenportionen Pommes, Träumereien, Helene-Fischer-Hits und alles, was man über Männer tratschen und philosophieren kann.
Ullrich Matthaeus hat es mal wieder geschafft, eine locker-leichte Komödie mit viel Musik und Pep auf „die Bretter die die Welt bedeuten“ zu bringen. Gemäß Regisseur dürfen die Zuschauer die Lieder mitsingen. Ein weiterer Akteur auf der Bühne ist Holger, ein Überraschungsgast. Hinter der Bühne agieren Elisabeth Rohlfs (Regie-Assistentin), Bettina Kreikebohm (Souffleuse), Angelika Büsing (Inspizientin) Helga Struck (Requisite), Marina Bruns (Maske), Jens A. Rose und Thorben Siewert (Technik), Hartmut Rohlfs (Tonaufnahmen) und Jessica Eilers (Kostüme).
Nach der Premiere am Freitag, 22. März um 19 Uhr gibt es nachfolgende Aufführungstermine: Sonntag, 24. um 15.30 Uhr; Dienstag 26., Donnerstag, 28. und Freitag 29. alle um 20 Uhr und Sonntag, 31. um 15.30 Uhr. Im April gibt es noch folgende Termine: Dienstag, 2., Donnerstag, 4. und Sonnabend, 6. alle um 20 Uhr; Sonntag, 7. um 15.30 Uhr; Mittwoch, 10., Donnerstag, 11. sowie Freitag, 12. alle um 20 Uhr. Die Abschlussveranstaltung ist am Sonntag, 14.April um 15.30 Uhr.
Ein Kracher zum Abschluss der Spielzeit - den sollte man sich nicht entgehen lassen!


Artikel vom 22.02.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 24.03.2019


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum