Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    17.11.2018 - 18:28 Uhr

  

Brake.„Wir wollten in diesem Jahr die Gewinne attraktiver als in den letzten Jahren gestalten“, sagt Ilona Horfrichter von der Braker Touristik. Und dies ist auch gelungen. Im Gegensatz zu...

weiterlesen...

 
Ovelgönne. Der Förderverein Lebensräume e.V. lud kürzlich  zur Projekteröffnung in den „König von Griechenland“ in Ovelgönne ein. Der denkmalgeschützte Traditionsgasthof bleibt durch das...

weiterlesen...

 

 Die Südstaaten der USA (mit)erleben

 Konzerte im Centraltheater im September und Oktober


 Musiker Richie Arndt wandelte auf den Spuren seiner Idole entlang am Mississippi.   Bild: Veranstalter
 Brake. Die Spätsommer- und Herbsttermine im Centraltheater Brake (CTB) stehen in den nächsten Wochen an: Am Samstag, 1. September, um 20 Uhr ist der Musiker Richie Arndt zu Gast im CTB. Er wird dabei nicht nur seinen Memphis Blues zum Besten geben, sondern gleichzeitig in einer multimedialen Lesung – begleitet von seiner Akustikgitarre und Fotografien seiner spannenden Mississippi-Reise aus dem Sommer 2014 – die Südstaaten in seinen Erzählungen lebendig werden lassen.
Von Memphis über New Orleans bis an den Golf von Mexiko führte die Reise, mit der sich Richie Arndt vor vier Jahren einen Lebenstraum erfüllte. Begleitet von Fotograf Raphael Tenschert besuchte er die Heimat seiner großen Idole und der Civil-Rights-Bewegung, traf Größen aus Jazz, Blues und Soul.
Seine Erlebnisse aus dem Mississippi-Delta hat er in einem musikalischen Reisebericht zusammengefasst, in dem er seine Zuhörer mit auf diesen für ihn unvergesslichen Trip nimmt: über den Highway 61, den Blues Highway, entlang des großen Stroms in Städte voller Gegensätze und Geschichten. Richie Arndt nahm sich ein Zimmer im „Peabody“ mit seinem legendären „Duck Walk“, dem luxuriösen Grand Hotel der Südstaaten in Memphis, Tennessee, besuchte Bluesclubs, übernachtete in Baumwollpflückerhütten und checkte in Zimmer ein, in denen schon der King of Rock’n’Roll seinen Urlaub verbrachte. Neben den Erlebnissen und Erfahrungen erzählt er Geschichten über berühmte Musiker wie Billie Holliday, B.B. King, Elvis Presley und andere Persönlichkeiten von Mark Twain bis Martin Luther King jr., deren Leben eng mit dem Mississippi verbunden sind. Und er singt und spielt zahlreiche Songs rund um den großen, alten Fluss.

Weitere Konzerte
Ferner gastiert am Donnerstag, 6. September, das kanadische Gitarrentrio „Tri-Continental“ und am Donnerstag, 4. Oktober, Ralph de Jongh im CTB. Konzertbeginn ist jeweils um 20 Uhr.
Nähere Informationen sind online unter www.centraltheaterbrake.de abrufbar.

Artikel vom 17.08.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 18.11.2018


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum