Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    24.03.2019 - 22:59 Uhr

  

Die NGG Oldenburg-Ostfriesland beruft sich dabei auf Angaben des Statistischen Bundesamtes, das die Beherbergungszahlen der deutschen Reisegebiete ausgewertet hat. Danach kam die Tourismus-Region...

weiterlesen...

 
Nordenham.  Hella Brehmer, geboren und aufgewachsen bei Nordenham, verbrachte zwanzig Jahre in Vancouver. 2000 kehrte sie nach Deutschland zurück und lebt seitdem in Berlin. „Das letzte Dorf vor...

weiterlesen...

 

 Mit der Trauer unterwegs

 Von Andreas Gruner

 Hospizhilfe Nordenham e.V. lädt zum nächsten Trauerspaziergang ein


 Bitgitt Heckenberg und Christine Heckmann von der Hospizhilfe Nordenham bieten unter anderem regelmäßig kostenlose Trauerspaziergänge an.    Bild: Gruner
 Nordenham. Trauergruppen sind nicht unbedingt jedermanns Sache. Und doch ist es oft so schwer, den Verlust eines geliebten Menschen alleine mit sich selber auszumachen. Vor diesem Hintergrund bietet die Hospizhilfe neben ihren Gruppenangeboten und Einzelgesprächen auch regelmäßig Trauerspaziergänge an. Denn die ehrenamtlichen und qualifizierten Trauerbegleiterinnen wissen aus Erfahrung, dass es vielen Menschen im Gehen leichter fällt es, über ein Thema zu sprechen, das sie belastet. „Man kann während des Spaziergangs einfach ganz anders reden, als wenn man sich direkt gegenüber sitzt“, sagt Christine Heckmann. „Man muss keinen Blickkontakt halten und kann auch einfach nur zuhören. Wer mag, erzählt etwas.“ „Durch die Bewegung des Gehens kommt etwas in Bewegung“, ergänzt Birgitt Heckenberg, die ebenfalls als Trauerbegleiterin, aber ebenso als Koordinatorin für die Nordenhamer Hospizhilfe tätig ist. Das gemeinsame Laufen ermögliche es mitunter, sich im wahrsten Sinne des Wortes die Trauer von der Seele zu laufen, durchzuatmen und den Blick auf das vor einem Liegende zu richten. Während des Gehens und im gemeinsamen Austausch könne zudem Erlebtes oft nachgespürt und selbst Empfundenes laut ausgesprochen werden.
Trauer, ein Gefühl, das wie Freude, Liebe, Angst und Wut zum Leben einfach dazugehört, ist alles andere als statisch. Sie verändert sich ständig, wird im Laufe der Verarbeitung weniger und anders werden, aber der gelegentlich wiederkehrende Schmerz bleibt in vielen Fällen erhalten, auch wenn sich die Erinnerung an das Schöne immer mehr in den Vordergrund drängen wird.

Treffpunkt am Donnerstag
 ist der Großensieler Hafen
Die Nordenhamer Trauerspaziergänge werden an jedem dritten Donnerstag im Monat angeboten und sind kostenfrei. Das nächste Treffen findet am kommenden Donnerstag um 17.00 Uhr auf dem Parkplatz im Großensieler Hafen (ehemals Café Sander) statt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der es durchaus legitim ist, anonym zu bleiben oder nur seinen Vornamen zu nennen, macht sich die Kleingruppe mit in der Regel nicht mehr als drei bis fünf Personen rund eine Stunde lang entlang der Weser auf den Weg. Alle Teilnehmer verpflichten sich zu absoluter Diskretion und Verschwiegenheit. Sollten Anmeldungen von Interessenten vorliegen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, kann kurzfristig umdisponiert werden. Die Mitarbeiterinnen der Hospizhilfe sind durchaus flexibel. Das Büro in der Bahnhofstraße 32 ist regelmäßig mittwochs in der Zeit von 10 bis 12 Uhr besetzt und über einen Anrufbeantworter erreichbar, der regelmäßig abgehört wird. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter 04731-205004 bzw. über http://www.hospizhilfenordenham.de.

Artikel vom 13.07.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 24.03.2019


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum