Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    20.09.2018 - 09:40 Uhr

  

 Rodenkirchen. Vom 22. bis zum 25. September herrscht in Rodenkirchen wieder einmal der Ausnahmezustand: dann nämlich startet das „Fest der Feste“ und der „RoonkarkerMart“ beginnt.  Seit Tagen schon...

weiterlesen...

 
 Tossens. Von Puppen und Spielzeugen geht schon immer eine große Anziehungskraft auf Kinder und Erwachsene aus. Kinder pflegen häufig einen intensiven Dialog mit ihrem Lieblingsspielzeug, das...

weiterlesen...

 

 Kaspertheater und Voodoo-Puppen

 Ungewöhnliche Puppenausstellung am Sonntag, 16. September, in Tossens


 Eine große Auswahl historischer Puppen ist am Sonntag, 16. September, von 11 bis 17 Uhr in der Oase in Tossens zu sehen.    Bild:pv
 Tossens. Von Puppen und Spielzeugen geht schon immer eine große Anziehungskraft auf Kinder und Erwachsene aus. Kinder pflegen häufig einen intensiven Dialog mit ihrem Lieblingsspielzeug, das Stellvertreter und Spielkamerad zugleich ist. Die Puppe ist ein Relikt vergangener und ein Gut bestehender Kulturen und reflektiert diese wiederum.
Die Entwicklungsgeschichte der Menschheit geht einher mit der Entstehung von Puppen. Am Anfang dienten sie unter anderem kultischen Zwecken. Im 13. und 14. Jahrhundert begann  in Europa die Entwicklung der Puppe für Kinder als Spielzeug. Puppenmacher  (damals Dockenmacher) wurden bereits 1413 urkundlich erwähnt. Erst mit der Industrialisierung begann die Massenherstellung.
Der Arbeitskreis  GEZEITEN präsentiert  am Sonntag, 16. September, 11 bis 17 Uhr, in der Oase in  Tossens Puppen, Puppenstuben, Puppenwagen, Teddybären und  Zubehör aus den vergangenen  100 Jahren.
Die Ausstellung richtet sich an die ganze Familie.  Bekannte Marken wie Käthe Kruse, Grödnertal, Lencie, Schildkröt, Mattel (Barbie) und Exoten aus fernen Ländern gehören dazu. 14 einheimische Aussteller zeigen ihre Schätze. Dem Historischen wird modernes Spielzeug entgegengesetzt.
Als besonderer „Leckerbissen“ ist ein komplettes Kaspertheater aus dem 19. Jahrhundert zu bewundern, und auch Marionetten und originale Voodoo-Puppen werden gezeigt. Ein attraktives Rahmenprogramm ergänzt die Präsentation. 

Artikel vom 14.09.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 16.09.2018


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   SonntagsReport

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum