Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    15.10.2018 - 23:34 Uhr

  

Elsfleth. „Es gibt hier eine Menge sehenswerter Plätze, die ich immer wieder neu entdecke. Elsfleth hat einfach so viele schöne Seiten und Facetten“, schwärmt Holger Raddatz, für den...

weiterlesen...

 
Seefeld. Es ist ein Freitag, wie man ihn hier in der Wesermarsch kennt. Ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen, ein bisschen mehr Wind. Doch nicht nur dieser Wind wehte an besagtem Freitag die zehn...

weiterlesen...

 

 Aufruf an alle, die (mit)schreiben wollen

Von Christina Hinrichs

  Autoren für das fünfte „Lesebuch für die Wesermarsch“ gesucht


Die Herausgeber und Jurymitglieder Reinhard Rakow (l.) und Dieter Kohlmann schauen den zu erwartenden Texten mit Spannung entgegen. Bild: Hinrichs
 Wesermarsch. „Was du nicht willst, das man dir tu ...“ lautet der Titel eines Buches, das im Rahmen der Siebten Berner Bücherwochen im Oktober 2019 Premiere feiern soll. Herausgeber Reinhard Rakow und Dieter Kohlmann, Vorsitzender der ländlichen Erwachsenenbildung Kreisarbeitsgemeinschaft Wesermarsch (LEB), luden daher kürzlich zur Vorstellung dieses gemeinsamen Buchpojektes von LEB,  dem gemeinnützigen Verein „Kultur vor Ort“ und des Geest-Verlages Vechta ein.
Gesucht werden Autoren, die sich mit dem Thema literarisch auseinander setzen möchten. „Das Thema passt meiner Meinung nach sehr gut in diese Zeit“, so Reinhard Rakow. Insbesondere durch die derzeit schwierigen politischen Verhältnisse in Bezug auf die Flüchtlingsproblematik. Schreiben diene unter anderem  der Tatsache, sich in andere hinein zu versetzen.  Die goldene Regel für das Zusammenleben von Menschen laute: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“  
Die Ausschreibung richtet sich an alle, auch an Schreibanfänger, die etwas zu dem Thema beitragen können. „Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat uns gezeigt, wie viele verborgene Schreib-Talente in der Wesermarsch schlummern“, sagt Reinhard Rakow. Zugelassen sind Texte,  die sich im weitesten Sinn mit dem Thema „Was du nicht willst, das man dir tu ...“ befassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Lyrik, Prosa oder andere Genres wie ein Tagebuch oder Brief handelt.
Voraussetzung für die Teilnahme ist lediglich, dass die Ausschreibungsteilnehmer ihren ersten Wohnsitz in der Region Wesermarsch haben oder zehn Jahre ihres Lebens hier verbrachten. Jeder darf bis zu 15 Normseiten á 1500 Zeichen incl. der Leer- und Absatzzeichen, verteilt auf maximal drei Texte, einreichen. Dem Buchprojekt vorgeschaltet ist eine Schreibwerkstatt unter der Leitung von Helga Bürster, die die LEB anbietet. „Jeder Teilnehmer der Schreibwerkstatt ist mit wenigstens einem Text für das Buch „gesetzt“, betont Reinhard Rakow. Für die Premiere des Buches sind mehrere Lesungstermine  in Brake, Elsfleth, Nordenham und Berne vorgesehen.
Die Herausgeber freuen sich, dass bereits zahlreiche Texte eingegangen sind. Aber es ist noch Platz für mehr, und so hoffen sie, dass noch weitere Geschichtenerzähler dem Aufruf folgen und sich bis zum 14. Juni 2019 bewerben. Übrigens: Es werden auch handgeschriebene oder auf der Schreibmaschine verfasste Manuskripte entgegen genommen.
Über die Aufnahme eingesandter Texte in das Buch entscheidet eine Jury, bestehend aus Helga Bürster (Autorin), Dieter Kohlmann (LEB Wesermarsch), Alfred Büngen (Verleger) und Reinhard Rakow (Autor), nach freiem Ermessen. Zusendungen per Post an Redaktion WAS DU NICHT WILLST, Reinhard Rakow, Ollener Straße 2, 27804 Berne. Mails an berne-bringt@t-online.de. Nähere Infos unter www.leb-wesermarsch.de/ausschreibung-buchprojekt-was-du-nicht-willst-das-man-dir-tu/.

Artikel vom 20.07.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 14.10.2018


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum