Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    20.09.2018 - 09:13 Uhr

  

 Rodenkirchen. Vom 22. bis zum 25. September herrscht in Rodenkirchen wieder einmal der Ausnahmezustand: dann nämlich startet das „Fest der Feste“ und der „RoonkarkerMart“ beginnt.  Seit Tagen schon...

weiterlesen...

 
 Tossens. Von Puppen und Spielzeugen geht schon immer eine große Anziehungskraft auf Kinder und Erwachsene aus. Kinder pflegen häufig einen intensiven Dialog mit ihrem Lieblingsspielzeug, das...

weiterlesen...

 

„Wir brauchen dringend einen neuen Herd“

Von Christina Hinrichs

 Fünf Jahre „Gemeinschaft geht durch den Magen“  – Spender gesucht


 Der Spaß und die Freude an der gemeinsamen Aktion steht für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer an  erster Stelle.    Bild: pv
 Wesermarsch. Vor fünf Jahren entstand beim Diakonischen Werk Wesermarsch in Brake die Idee, eine Aktion auf den Weg zu bringen, um Menschen in dieser ländlichen Region näher zusammen zu bringen. Seitdem  findet in den Kirchengemeinden Schwei, Schweiburg, Seefeld, Esenshamm und Dedesdorf an jedem letzten Donnerstag im Monat ein gemeinsames Mittagessen statt.
„Jeder kann dazu kommen“, so Karin Schelling-Carstens, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes. Es gehe darum, einen Ort der Begegnung zu schaffen, um das Gemeinschaftsgefühl – gemeindeübergreifend – zu fördern. Unter dem Motto „Gemeinschaft geht durch den Magen“ findet die Veranstaltung immer mehr Anhänger. „Etwa 30 bis 50 Leute kommen mittlerweile zusammen. Junge, alte und Kinder sitzen gemütlich zusammen, essen, klönen und lernen sich kennen.“
 Finanziert wird das Ganze durch Spenden. Unterstützt durch die Mithilfe zahlreicher ehrenamtlicher Menschen aus den Kirchengemeinden. So stehen in Esenshamm beispielsweise sechs Frauen am Herd. „Es macht einfach Spaß“, sagen Helga Oetjen und Siegrid Stuhrmann. Und die ehemalige Küsterin Annegrete Spindler fügt hinzu: „Ich finde die Idee dieser Aktion sehr gut.  Unsere Zusammenkünfte beim Überlegen der Rezepte, das gemeinsame Schnippeln und Klönen und auch das Tischdecken und Dekorieren machen mir großen Spaß“.
In Seefeld sind fünf ehrenamtliche Frauen dabei. Hilke Freese ist aktiv im Kirchenrat tätig und hat ebenfalls sehr viel Spaß an der Teamarbeit, wenn es um die Zubereitung von Grünkohl, Sauerkraut oder Gemeüseeintöpfen geht.
Doch nicht nur die Frauen schwingen den Kochlöffel am Herd. In Seefeld macht sich auch Pfarrer Walter Janßen nützlich. „Das Essen hat sich in den Gemeinden mittlerweile fest etabliert“. Ein weiterer positiver Aspekt sei, dass sich ein verlässlich ehrenamtliches Team gebildet habe.
In Schwei kochen drei Frauen für die Gäste. Ingrid Hagemann lobt den Spaß an der gemeinsamen Arbeit, „und wenn es allen schmeckt“. Auch über ein paar neue Gesichter würde sie sich sehr freuen.
Edeltraud Höpken ist eine der Landfrauen in Schweiburg und backt seit vier Jahren Kartoffelpuffer. Waltraud Fels sagt, „wenn viele zusammen kommen, schmeckt es besser“.
Das nächste gemeinsame Mittagessen steht am 26. April in Seefeld auf dem Programm. In Schweiburg und Schwei findet es jeweils donnerstags, in Esenshamm montags und in Dedesdorf flexibel statt.
Karin Schelling-Carstens freut sich, das die Gemeinschaftsaktion des Diakonischen Werkes und der hiesigen Kirchengemeinden so gut angenommen wird. „Allerdings haben wir eine Bitte an die Öffentlichkeit“, erklärt sie. „Wir benötigen ganz dringend einen neuen Herd“.
Der alte hat schon viele Jahre auf dem Buckel müsse ausgetauscht werden. Gesucht wird ein mit Starkstrom oder Gas betriebenes Model. Nähere Infos bei Karin Schelling-Carstens unter 04401/695902.

Artikel vom 23.03.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 16.09.2018


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   SonntagsReport

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum