Werbung im Wesermarsch am Sonntag: Preisliste · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    26.03.2017 - 22:40 Uhr

  

Nordenham. „60 Jahre und kein bisschen leise“ – unter diesem Motto findet am  Sonntag, den 26. März, das große Jubiläumskonzert des 1. Nordenhamer Akkordeonorchesters im Güterschuppen statt. Ab 11 Uhr...

weiterlesen...

 
Nordenham. Es gibt etwas zu feiern: 500 Jahre Reformation, über 500 absolvierte Konzerte und zum 5. Mal zu Besuch in Nordenham. Zusammengefasst also: emBRASSment 5.00. Richtig feiern: das geht nur mit...

weiterlesen...

 
Share |

60 Jahre und kein bisschen leise

 Von Ulrike Krebs

 Jubiläumskonzert des 1. Nordenhamer Akkordeonorchesters am 26. März


 Monika Prehn (Schriftführerin), Waltraud Pöhlsen (Dirigentin) und Renate Mehrtens (1.Vorsitzende) feiern mit ihrem Akkordeonorchester bald das Jubiläum (von links).Bild:Krebs
Nordenham. „60 Jahre und kein bisschen leise“ – unter diesem Motto findet am  Sonntag, den 26. März, das große Jubiläumskonzert des 1. Nordenhamer Akkordeonorchesters im Güterschuppen statt. Ab 11 Uhr erwartet die Besucher in  der Müllerstraße 1 ein buntes musikalisches Programm mit klassischen Stücken,  Kirchenmusik, Folk und Pop.
Die zehn Frauen im Alter von 35-80 Jahren, allesamt Hobbymusikerinnen, spielen seit Jahrzehnten Akkordeon. Sie treffen sich einmal in der Woche zum Üben und haben seit Jahresbeginn auch musikalische Unterstützung durch ein männliches Mitglied. Das Konzert zum sechsten runden Geburtstag ihres Orchesters wird von Henning Mehrtens, der das Schmidtchen-Showtheater in Hamburg leitet, moderiert werden. Heiko Tannen, der früher ebenfalls selbst in dem Nordenhamer Musikensemble mitgewirkt hat und heute Assistent des Instrumental- und Vokalreferates an der Landesakademie Niedersachsen ist, wird am Schlagzeug zu hören sein. Dirigiert werden wird das Akkordeonorchester wieder von seiner mittlerweile 80-jährigen Dirigentin Waltraud Pöhlsen, die sogar Vereinsmitglied der ersten Stunde ist. Die Karten sind an der Tageskasse erhältlich. Die Kosten belaufen sich auf 5 Euro.

Konzerte über die Landesgrenzen hinaus
„Sechs Jahrzehnte sind schon eine sehr lange Zeit“, erinnert sich die Dirigentin Waltraud Pöhlsen, die früher auch an der Musikschule unterrichtete und insgesamt mehr als 50 Musik-Lehrgänge absolvierte. Angefangen hatte alles mit einem ersten Treffen in der Nordenhamer Bahnhofsgaststätte im April 1956. Bald übten die Musikerinnen gemeinsam im Keller der Hafenschule, später im heutigen Nordenhamer Sprachheilkindergarten und jetzt dienstagsabends ab 19.30 Uhr in der Südschule. Zu seinen Glanzzeiten in den 80er Jahren hatte das Musikensemble stolze 60 aktive und 23 passive Mitglieder. Konzerte wurden nicht nur in der Wesermarsch, sondern in ganz Norddeutschland und sogar in Österreich und der Schweiz gegeben. Ein Höhepunkt waren die Wertungsspiele 1983 in Innsbruck, bei denen das 1. Nordenhamer Akkordeonorchester die Auszeichnung „Ausgezeichnet“ erhielt und einen Pokal gewann. „Die Jury achtet ja peinlichst genau auf das genaue Zusammenspiel“, ergänzt die Vereinsvorsitzende Renate Mehrtens, die seit 1968 mit von der Partie ist und ihre Vorliebe für das Tasteninstrument auch an ihre drei Kinder weitergegeben hat.
 
Musikalischer Nachwuchs gesucht
Leider hat das Akkordeon heutzutage jedoch nicht mehr den Stellenwert, den es früher einmal hatte. Außerdem sind einige der ehemaligen Vereinsmitglieder in den letzten Jahren aus Nordenham weggezogen, weswegen sich Waltraud Pöhlsen, Monika Prehn und Renate Mehrtens über neue Mitstreiter freuen würden, die das Instrument gut oder sehr gut beherrschen. „Wir können leider nicht ausbilden“, sagt die Dirigentin.
Neben dem Jubiläumskonzert wird das 1. Nordenhamer Akkordeonorchester, das in seiner jetzigen Zusammensetzung bis zu sechsstimmig spielt, am 15. Oktober als Gottesdienstbegleitung in der Atenser Kirche zu hören sein. Angedacht ist darüber hinaus ein Auftritt in der Hahnenknooper Mühle. „Wenn wir einen Terminen finden“, schiebt Schriftführerin Monika Prehn ein, die dem Ensemble 1970 beigetreten ist.
„Die Mühle hat einfach eine schöne Atmosphäre.“ Das Akkordeonorchester kann zudem im Rahmen von privaten Festlichkeiten gebucht werden. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter der Tel.: 04731/1253. 

Artikel vom 06.03.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 26.03.2017


Ausgabe lesen


» E-Paper Archiv

BEILAGEN


 


 

WETTER




SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Lokales  
Kulturelles  
Titelstory  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Kontakt
Geschäftsführung  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Verlagssekreteriat / Kleinanzeigen  
Vertrieb  
Online Medien
E-Paper  
E-Paper Archiv  
Mediadaten
Preisliste  
Technische Angaben  
AGB  
Verbreitungsgebiet  
Zustellung
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Impressum

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   DasBLV
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta   SonntagsReport

 

 
Sonntagszeitung Wesermarsch Verlagsgesellschaft mbH · Breite Straße 26 · 26919 Brake · Tel. (04401) 93750 · info@wesermarsch-am-sonntag.de                                    · Impressum